Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Idle money

engl.: so auch im Deutschen gesagt; seltener: Horte

Bargeld, das in den Kassen der Unternehmen oder bei Privathaushalten verwahrt wird. Ob diese Beträge durch hohe Zinsanreize seitens der Banken dem Markt zugeführt werden (wie dies in manchen Modellen der Nationalökonomik unterstellt wird), ist zu bezweifeln, weil die Motive der Kassenhaltung äusserst vielschichtig sind.

Siehe Abwartehaltung, Attentismus, Eventual-Kasse, Geldbestand, sektoraler, Horten, Liquiditätspräferenz, Opportunitätskosten, Reservesockel, Unsicherheit

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.