Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Hielichgeld

engl.: trousseau; bridegroom donation

1.) Früher die Aussteuer einer Braut, das Brautgeld.

2.) Eine früher ortsübliche Zahlung des Bräutigams an die glückwünschen Junggesellen. - Hielich bezeichnet ursprünglich das Lied (den Lich, den Leich), das bei einer Hochzeit gesungen wird und steht später für Verheiratung, Hochzeit im ganzen.

Siehe Brautgeld, Kranzgeld, Paraphernalgeld

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.