Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Global Player

engl.: so auch im Deutschen gesagt

In Bezug auf Banken weltweit tätige Institute, die vor allem bei der Begebung von internationalen Anleihen, im Derivate-Geschäft und in ihren Umsätzen mit Hedge-Fonds führend sind. - Im Jahr 2006 zählte der Internationale Währungsfonds dazu achtzehn Unternehmen, nämlich: ABN Amro, Bank of America, Barclays (Ende 2008 zu 12 Prozent im Besitz von Staatsfonds , Bear Stearns (im März 2008 von der Grossbank JP Morgan Chase übernommen), BNP Paribas, Citigroup (Ende 2008 zu 5,2 Prozent im Besitz von Staatsfonds), Crédit Agricole, Credit Suisse Group (Ende 2008 zu 2 Prozent im Besitz des Staatsfonds von Quatar, weitere internationale Investoren besassen Ende 2007 knapp 19 Prozent), Goldman Sachs, HSBC Holdings (eine Beteiligung hält hier der Staatsfonds von Dubai), ING Bank, JP Morgan Chase, Lehman Brothers (im Zuge der Finanzkrise im Herbst 2008 zusammengebrochen), Merrill Lynch (Ende 2008 zu 23,0 Prozent im Besitz von Staatsfonds), Morgan Stanley (Ende 2008 zu 9,9 Prozent im Besitz von Staatsfonds), Royal Bank of Scotland, Société Générale und Union Bank of Switzerland (eine Beteiligung hält hier seit 2008 der Staatsfonds von Singapur).

Siehe Finanzmarkt-Interdependenz

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.