Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Gleichgewichtsmodelle, dynamisch-stochastische

engl.: dynamic stochastic general equilibrium models, DSGE-models

Sprachlich unschöne Bezeichnung für Annahmen über die Zusammenhänge wirtschaftlicher Variabler, im Zuge derer im besonderen auf die Erwartungen der Marktteilnehmer abgestellt wird. Man schreitet hier also von der Mirkoökonomik zur Makroökonomik und vermeidet den Fehler, aus der Vergangenheit abgeleitete Beziehungen in die Zukunft zu übertragen. Von den Zentralbanken für die vorausschauende Geldpolitik von Bedeutung und dort auch verfeinert.

Siehe Geldpolitik, vorausschauende, Modelle, geldpolitische, VAR-Modell. -Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juli 2008, S. 33 ff. (ausführliche Darstellung; viele Literaturverweise; Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.