Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Girozentrale

engl.: giro centre, central giro institution

In Deutschland anfänglich Vereinigungen von kommunalen Sparkassen und Verwaltungen auf öffentlicher Grundlage. Ursprüngliche Aufgabe war es, den kommunalen Geldausgleich und den Überweisungsverkehr (Giro; giro) zu pflegen. Seitdem sind die Girozentralen über diese Aufgaben hinausgewachsen und entwickelten sich zu Spitzeninstitute der (deutschen) Sparkassen, ab 1998 meistens (und so auch in der Statistik der Deutschen Bundesbank) Landesbank genannt.

Siehe Landesbank, Vertikalisierung, Zentralkasse

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.