Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Geldeingentumsrecht

engl.: monetary property right

Jede Einheit des heutigen Zentralbankgeldes ist eine Anweisung auf den Bezug einer festgelegten, durch ihren Marktpreis bestimmten Menge an Gütern (Waren und Dienstleistungen). Eine Verschlechterung des Geldwerts mindert diese Menge und enteignet damit den Geldbesitzer.

Siehe Geld, sittliches, Inflation, Inflations-Steuer, Nominalwertprinzip, Zentralbankgeld

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.