Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Finanzierungskosten

engl.: carrying charges

1.) Allgemein die Aufwendungen einer Wirtschaftseinheit zur Beschaffung von Fremdkapital ; gemessen in erster Linie im Zinssatz.

2.) An Warenbörsen die Aufwendungen, die bei der Haltung eines Produktes anfallen, vor allem Lagerkosten und Versicherungsgebühren. Die Höhe der Finanzierungskosten spiegelt sich daher auch im Kursunterschied zwischen verschiedenen Futures-Vertragsmo­naten wider.

Siehe Liegegeld, Warenbescheinigung. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom April 2008, S. 69 f. (Finanzierungskosten und Investitionstätigkeit; Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.