Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Festgeld

engl.: fixed deposit, term money; instalment loan

1.) Geld, welches der Kunde der Bank für eine im voraus vertraglich vereinbarte Zeit zu einem bestimmten Zinssatz zur Verfügung stellt; auch Zeitgeld (time deposit) genannt. Üblich sind Verträge zwischen drei und zwölf Monate; die Mindest-Anlagesumme wird in der Regel seitens der Bank vorgegeben. Der Vorteil von Festgeld ist der garantierte Zins, unabhängig von den Marktzinsen.

2.) Beträge, geliehen auf einen festen (kurzen) Termin, in der Regel zwischen einem Tag und drei Monate, auch Festkredit genannt.

3.) Andere Bezeichnung für den Bodensatz.

4.) In alten Dokumenten eine Abgabe für den Festungsbau, andere Bezeichnung für das Festungsgeld.

Siehe Depotgeld, Festkonto, Geldwerte, Grabengeld, Sperrkonto

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.