Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Faktoren, autonome

engl.: autonomous factors

Bei der EZB alle Posten in der Bilanz des Eurosystems, die nicht zu den auf EUR lautenden geldpolitischen Instrumenten gehören. Die Einlagen der öffentlichen Haushalte (government deposits) und der Banknotenumlauf (banknotes in circulation) zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der autonomen Faktoren.

Siehe Liquiditätsbedarf, Überschussreserven. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom Januar 2008, S. 97 ff. (ausführliche Darstellung; viele Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.