Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Factoring, echtes

engl.: real factoring

Übernimmt der Factor auch das Ausfall-Risiko (Regelfall), so handelt es sich um echtes Factoring. Ist jedoch keine Haftung (sog. Delkredereschutz) vereinbart, dann spricht man von unechtem Factoring . - Die Kosten des Factoring setzen sich im wesentlichen zusammen aus dem Zins für die Vorfinanzierung der Forderung und der anteiligen Belastung des Kunden mit dem Betriebsaufwand des Factoring-Unternehmens, wobei in der Regel die Kosten für die Bonitätsprüfung (Kreditprüfungsgebühr) eigens in Rechnung gestellt werden.

Siehe Factoring, unechtes, Fälligkeits-Factoring, Sicherungseinbehalt, Ultimo-Factoring

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.