Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Entstofflichung

engl.: dematerialisation

Das (angebliche) Abkoppeln des Finanzsektors von der Realwirtschaft. Das Wort wird (vor allem in der Politikwissenschaft) im abträglichem und anklagenden Sinne gebraucht. - In keinem anderen Industrieland sind die Vorteile des modernen Geldwesens (von der stabilen Währung über die Bereitstellung von Kapital für Unternehmensgründungen bis zu Produkten für die Risikovorsorge und Alterssicherung) einer breiten Öffentlichkeit so verdächtig wie in Deutschland. Unergründlich bleibt den meisten Bürgern bis anhin die Leistung des Finanzmarktes: nämlich über das Geld die knappen Ressourcen zum besten Wirt zu leiten.

Siehe Entkopplungs-These

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.