Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Edelkupfer

engl.: noble copper

In der Fachsprache des Schmuckgewerbes Gegenstände, die lediglich zu einem Drittel aus Gold (Gold 333; 8 Karat) bestehen; der Rest der Masse machen Kupfer, Silber, Nickel und andere Metalle bzw. Metallmischungen aus. Dennoch darf in Deutschland - abweichend von den Bestimmungen in fast allen anderen Ländern - solche Waren Gold genannt und Schmuck daraus mit dem Feingehaltstempel 333 versehen werden. In Verfolg EU-weiter Rechtsangleichung ist jedoch abzusehen, dass diese Legierung durch den international verbreiteten Minimalstandard Gold 375 (9 Karat) abgelöst wird.

Siehe Edelmetalle, Drittelgold

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.