Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Dual Listing

engl.: so auch im Deutschen gesagt

Eine Aktiengesellschaft, deren Aktien zum Handel an einer Börse zugelassen sind, bemüht sich um Einführung des Handels auch an einer anderen (meistens ausländischen) Börse bzw. auch an mehreren Börsen . In der Regel geschieht dies dadurch, dass die Aktiengesellschaft an der in Aussicht genommenen Börse (neue) Aktien begibt. Es gibt verschiedene Gründe für das Dual Listing. Genannt werden vor allem auch Überlegungen des Marketing. Wenn eine Aktie etwa an der NYSE notiert ist, dann erhöht sich der Bekanntheitsgrad des Namens der Gesellschaft und die Kotierung schafft bei Kunden, Lieferanten und Anlegern in den USA Vertrauen.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.