Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Diamanten

engl.: diamonds

Nach Schätzungen werden weltweit mehr als neunzig Prozent der hochkarätigen Stücke als Anlageobjekte gehalten. Der Grund dafür ist, dass Diamanten von allen bekannten Gütern den höchsten Wert auf kleinstem Raum enthalten, vor dem Zugriff des Staates und Plünderungen in Unruhezeiten gut zu verbergen (durch Metalldetektoren bis anhin nicht aufspürbar) bzw. mühelos und unauffällig zu transportieren sowie auch in der Regel leichter als Edelmetalle in Geld oder Tauschgüter umzuwandeln sind.

Siehe Edelsteine, Karat, Kompensation, Sachwerte

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.