Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Demand-Pull-Inflation

engl.: so auch im Deutschen gesagt

Die Erhöhung der Preise durch die Unternehmen aufgrund der Tatsache, dass die Nachfrage aus dem Inland oder/und dem Ausland gestiegen ist, und es dadurch zu andauernden Engpässen (bottlenecks) in der Produktion und/oder Distribution der Güter kommt.

Siehe Balassa-Samuelson-Effekt, Cost-push-Inflation, Inflation

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.