Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Dekapitalisierung

engl.: decapitalisation

1.) Die Ausschüttung des Gewinns einer Aktiengesellschaft an die Anteilseigner in Form einer Sonderdividende (extraordinary dividend) oder der Rückkauf von Aktien (share buy-back) aus dem angesammelten Gewinn.

2.) Der Verkauf von Teilen des Vermögens durch eine Aktiengesellschaft (vor allem von Patenten) und Ausschüttung des Erlöses an die Aktionäre, um in Zusammenhang mit einer geplanten feindlichen Übernahme uninteressant zu werden.

Siehe Fusionen und Übernahmen, Gift-Tablette, Vermögensveräusserung

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.