Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Deflations-Spirale

engl.: deflation spiral

Sinken die Preise, so nimmt die reale Last der Schulden in den Unternehmen zu; denn sie erlösen für ihre Güter weniger Geld, müssen aber weiterhin eine gleich beleibende nominale Schuld bedienen. Firmen, die einen hohen Anteil an Fremdkapital haben, können dadurch rasch in Zahlungsschwierigkeiten kommen. Sind auf diese Weise viele Unternehmen betroffen, so sitzen die Banken plötzlich auf hohen Anteilen uneinbringlicher Forderungen. Bankinsolvenzen drohen dann die Krise zu verschlimmern. - Auf der anderen Seite verschieben Privathaushalte und der Staat Anschaffungen, weil sie weiter fallende Preise erwarten. - Auch Unternehmen werden sich im Einkauf zurückhalten. Denn Lagerhaltung wird leicht zur Verlustquelle, wenn die Verkaufspreise stetig fallen und sogar unter die Einkaufspreise und Produktionskosten sinken.

Siehe Deflation, schlechte, Deflation, hässliche

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.