Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Deflation

engl.: deflation

Ein nachhaltiger Rückgang im Preisniveau über einen gewissen Zeitraum (in der Regel werden zwei Quartale zugrundegelegt), der sich in den Erwartungen verfestigt und zu einem anhaltenden Rückgang in der Wirtschaftstätigkeit gesamthaft führen kann. - Ein vorübergehender Rückgang der Preise oder auch ein Sinken der Aktienkurse ist mithin keine Deflation, wiewohl dies häufig in den Medien so bezeichnet wird. Gefährlich sind fallende Preise, wenn gleichzeitig die Nominallöhne starr bleiben. Denn dann geht ein Preisverfall zu Lasten der Gewinne und damit der Investitionen, was zwangsläufig zu einem starken Rückgang der Beschäftigung führt.

Siehe Deflation, gute, Deflation, schlechte, Deflation, hässliche, Deflations-Spirale, Inflation. -Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juni 2003, S. 16 ff.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.