Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Blind Pool

engl.: so auch im Deutschen

Wenn nicht anders definiert, versteht man darunter die Geldanlage in einen Fonds, der über die Verwendung der von den Zeichnern einbezahlten Beträge keine Auskunft gibt. Oft fehlt auch die Kontrolle über die Mittelverwendung überhaupt, und die Kapitalanlagegesellschaft besitzt obendrein häufig auch keine Erlaubnis. In vielen Fällen sind die von den Anlegern einbezahlten Beträge verloren.

Siehe Cold Calling, Racheengel, Schattenbankbereich, Underground Banking, Winkelmakler

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.