Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Bewertungsverlust

engl.: holding loss

Der Wert eines nominell gleichbleibenden Vermögensgegenstandes (etwa eine auf 100 GE lautende Anleihe) muss wegen Fallens des Marktpreises nach unten berichtigt werden.

Siehe Abschreibung, Bewertung, Debt-Equity-Swap, Factoring, unechtes, Fair Value, Marktwert, Papiere, toxische, Zeitwert. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom Mai 2009, S. 47 (durch sinkende Aktienkurse traten bei Privathaushalten innert des Jahres 2008 Bewertungsverluste von 1, [[5 Billionen EUR ein: deren Nettogeldvermögen [net financial wealth] verringert sich um diesen Betrag)]]

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.