Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Bargeldumlauf

engl.: currency in circulation

In Zirkulation befindliche Banknoten und Münze n, die als gesetzliches Zahlungsmittel Verwendung finden. Bei der EZB genauer die vom Eurosystem ausgegebenen Banknoten plus die vom Eurosystem und von Zentralstaaten ausgegebenen Münze n. Es handelt sich dabei um eine Nettogrösse; abgezogen ist der (Kassen)Bestand der Banken und der Eigenbestand der Zentralbank.

Siehe Basisgeld, Geldmenge, Golddeckung, Liquidität, M1, M2, M3, Zentralbankgeld. -Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juni 2009, S. 60 f. (Bestimmunsgründe der Nachfrage nach Bargeld) sowie den jeweiligen Monatsbericht der EZB, dort den Anhang Statistik des Euro-Währungsgebiets und die Rubrik Monetäre Entwicklungen, Banken und Investmentfonds

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.