Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Bankentflechtung, deutsche

engl.: German bank deconcentration

Die drei westlichen Besatzungsmächte in Deutschland (England, Frankreich, USA) verfügten 1947 die Aufteilung der drei Filialgrossbanken Deutsche Bank, Dresdner Bank (2008 in die Commerzbank aufgegangen) und Commerzbank in dreissig einzelne Nachfolge-Institute. Als die Hoheitsrechte der Westalliierten (das bis anhin geltende Besatzungsstatuts [occupation statute] wurde aufgehoben) 1955 mit Inkrafttreten des Deutschlandvertrages und den Pariser Verträge wegfielen, machte man diese, betriebswirtschaftlich stark verlustbringende Entflechtung bis 1957 wieder rückgängig.

Siehe Bankbetriebsgrösse, optimale, Entflechtung, Gigabank, Grossbankengesetz

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.