Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Automobilbranche

engl.: automobile industry, motor industry

Industriezweig, der aufgrund der aussergewöhnlich hohen Vorleistungs-Intensität (industrial interrelation) seit etwa 1950 in den Mittelpunkt der Konjunkturpolitik getreten ist. Massnahmen zur konjunkturellen Belebung setzten in Zusammenhang mit der auf die Subprime-Krise 2007 folgenden Finanzkrise in vielen Staaten bei der Autoindustrie an; so beispielsweise in Deutschland eine sog. Abwrackprämie (scrapping premium), nämlich ein staatlicher Zuschuss beim Kauf von Neuwagen. Auch Kreditbürgschaften (loan guarantees) und finanzielle Unterstützung (financial support) aller Art durch Regierungen, bis hin zu sog Finanzspritzen (cash injections), wurden zur Stärkung der Automobilindustrie weltweit eingesetzt. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Februar 2009, S. 48 f. (Automobilindustrie und intersektorale Produktionsverflechtung; Übersichten); S. 68 f. (Übersicht der konjunkturstabilisierenden Massnahmen).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.