Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Authentifizierungsgebot

engl.: authenticity imperativ

1.) Aufsichtsrechtlich gebotener Grundsatz, wonach bei allen Geschäften auf dem Finanzmarkt die an dem jeweiligen Geschäft Beteiligten eindeutig identifizierbar sein müssen.

2.) In weiterem Sinne auch der Einsatz von Verfahren, die sicherstellen, dass Nachrichten von und Mitteilungen an Kunden ungekürzt und unverfälscht (had not been modified or replaced in transit) ihren Weg finden.

Siehe Bankauskunft, Bankgeheimnis, Finanzgeier, Geldwäsche, Identitätsprüfungspflicht, Internet-Angebote, Konto, anonymes, Konto, falsches, Konten-Offenlegung, Kontosperre, Kundendaten-Informationspflicht, Nachvollziehbarkeit, Schattenbankbereich, Nominee, Tafelgeschäft, Zahlungsverkehrsverordnung

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.