Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Anlage, innovative auch Innovativanlage

engl.: innovative investment

Ab etwa 2000 häufig gebrauchte, gleichwohl aber eine Investition nicht genau bestimmende Bezeichnung. In den meisten Fällen handelt es sich um strukturierte Finanzprodukte auf der Grundlage von Festgeld mit bei Vertragsabschluss noch nicht festgelegter Verzinsung. Der Zinsertrag wird oft ganz oder teilweise in eine Option angelegt. In der Praxis gibt es unzählige Sonderformen, die sich auf den besonderen Rendite-Risiko-Sonderwunsch eines Kunden anpassen lassen.

Siehe Finanz-Alchemie, Finanzinstrumente, Financial Engineering, Investition, Portfolio-Optimierung, Zertifikateschneider

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.