Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

American Depositary Receipts, ADRs:

Aktien-Zertifikate , die von Banken der USA ausgegeben werden und Aktien ausländischer Gesellschaften verbriefen (negotiable instruments issued by a US bank and representing the shares that it has acquired in a foreign company listed on a non-US market). Über ADRs können auf diese Weise ausländische Aktien an US-Börsen und (was für viele Anleger schon aus Gründen der Kurssicherungskosten wichtig ist) und in USD gehandelt werden. Ein ADR kann sich dabei auf eine Aktie, auf mehrere Aktien, aber auch lediglich auf einen Aktienbruchteil beziehen.

Siehe Aktien-Zertifikat, Verbriefung, Zertifikat

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.