Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Alterungs-Effekt

engl.: aging effect

Die Tatsache, dass in China und in Europa die Brutto-Rendite auf Kapitalanlagen langfristig sinken wird. Denn mit der schrumpfenden Zahl an Arbeitskräften wird mehr Kapital genutzt, dessen Rendite damit sinkt. Dadurch kommt es wahrscheinlich von selbst zu einem Kapitaltransfer aus den alternden westlichen Industrieländern in die (durch eine fast ideale Bevölkerungspyramide ausgeprägte) USA und in bestimmte, durch politische Stabilität und hohen Alphabetisierungsgrad gekennzeichnete Schwellen- und Entwicklungsländer, vor allem (längerfristig gesehen) nach Indien.

Siehe Altersquotient, Alterung, Currency-Swing, Entsparen, Global Macro, Kapitalflucht, Verschuldungsquote, öffentliche. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom Januar 2008, S. 83 ff. (Einbeziehung Chinas und Indien in die Weltwirtschaft; Übersichten), Monatsbericht der EZB vom Juni 2009, S. 93 ff. Projektion der alterungsbedingten Staatsausgaben; Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.