Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Aktienanleihe

engl.: equity-linked bond, reverse convertible bond

Der Emittent eines solchen Papiers behält sich das Recht vor, die Begebung unter im einzelnen genau festgelegten Bedingungen durch Lieferung von Aktien zu tilgen. - Im Gegensatz zu den üblichen festverzinslichen (fixed interest bearing) Wertpapieren weisen die Aktienanleihen einen höheren Nominalzins aus. Denn während der Anleger in bei einem festverzinslichen Wertpapier sein eingesetztes Kapital bei Fälligkeit zu 100 Prozent zurückerhält, ist dies bei Aktienanleihen nicht unbedingt der Fall. Denn der Basiswert kann bei Fälligkeit der Anleihe unter dem Bezugspreis liegen.

Siehe Aktien-Optionen, Anleihe, strukturierte, Diskont-Zertifikat, Zertifikat

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.