Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Übertragungseffekt, psychologischer

engl.: psychologic transmission effect

Auf dem Finanzmarkt die empirisch nachweisbare Tatsache, dass Störungen in einem Marktsegment (etwa Ausfälle bei Konsumentenkrediten) sich auf andere Bereiche auswirken (etwa auf den wegen seiner strengen Deckungs-Vorschriften krisenfesten Markt für Pfandbriefe). Begründet wird dies mit Verhaltensänderungen in einem nervösen Marktumfeld (state of nervousness in market environment). Eine einsichtige Erklärung, warum es in solchen Fällen zu nicht-rationalem Verhalten kommt, vermochte die Finanzpsychologie bis anhin noch nicht anzudienen.

Siehe Animal Spirits, Finanzmarkt-Analyse, Furchtthese, Zahltag-Grundregel, Zufall

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.