Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Übermut

engl.: arrogance, presumption, cockiness

Allgemein das vermessene Vertrauen eines Menschen in seine eigenen Fähigkeiten. Der Übermütige unternimmt in leichtfertigem Selbstvertrauen mehr, als er vermag, er verachtet dabei Hindernisse und verschmäht fremden sachkundigen Rat. Wie die Finanzgeschichte lehrt, sind solche unbesonnene Menschen am Ende immer gescheitert, und sie rissen oft genug ganze Unternehmen in den Abgrund. Von daher ist es richtig (obwohl dies heftig kritisiert wurde), wenn bei einem Darlehn an Firmen die Banken auch die charakterlichen Fähigkeiten der Entscheidungsträger in einem Unternehmen bzw. die darauf bezogenen Kontrollinstanzen beurteilen.

Siehe Rendite-Risiko-Grundsatz, Supergewinn

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.