Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Überalterung

engl.: excess of age, aging

Die Tatsache, dass in den entwickelten Volkswirtschaften die Geburtenrate zurückgeht mit der Folge, dass der Anteil der über 65jährigen zunimmt während das Wachstum der arbeitenden Bevölkerung abnimmt. Deswegen werden solche Investitionskredite lohnend, welche der Anschaffung von arbeitssparendem technischen Fortschritt dienen, und Aktien entsprechender Unternehmen dürften langfristig eine verhältnismässig hohe Rendite abwerfen. Gesamthaft gesehen ist freilich mit einem Druck auf die Währung der betroffenen Staaten bzw. Währungsgebiete (wie Euroraum) zu rechnen, die von der Überalterung besonders betroffen sind.

Siehe Altersquotient, Alterung, Demographieverfestigung, Global Macro, Kapitalflucht, Nachhaltigkeit, Tragfähigkeitslücke. -Vgl. Jahresbericht 2004 der EZB, S. 58 ff. (hier auch Prognosen bis 2050), Monatsbericht der EZB vom Februar 2007, S. 73 (Übersicht der altersbedingten Staatsausgaben bis 2050), Monatsbericht der EZB vom Juni 2009, S. 93 ff. Projektion der alterungsbedingten Staatsausgaben; Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.