Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Ölpreis

engl.: crude oil price

Mit Blick auf die längerfristig weltweit steigende Nachfrage (China, Brasilien, Indien) bei gleichzeitig unelastischem Angebot technisch begrenzter Möglichkeit der Energie-Einsparung wenig Aussicht auf eine wirtschaftliche Nutzung von Alternativ-Energieträgern in überschaubarer Zeit sowie den geopolitischen Risiken in Bezug auf Förderung und Transport wird der Preis für Rohöl tendenziell ansteigen. Ein hoher Ölpreis aber ist mit Verlust an Kaufkraft bei den Privathaushalten verbunden. Zudem belastet er die Rentabilität der Unternehmen und schränkt deren Ausgaben zur Investition ein. - Andererseits führt ein hoher Ölpreis auch dazu, Substitute zum Erdöl (wie Atomenergie, Kohle, Windkraft, Solarenergie) einzusetzen und mit einer gegebenen Menge an Rohöl sparsamer umzugehen.

Siehe Biotreibstoffe, Erdöl-Inflation, Erdölpreis, Gaspreis, Lohn, indexierter, Lohn-Preis-Spirale, Ölpreis-Schocks, Schocks, strukturelle, Strompreis, Zweitrunden-Effekte. -Vgl. den Stand des Ölpreises ausgewiesen im Anhang Statistik des Euro-Währungsgebiets, Rubrik Preise, Produktion, Nachfrage und Arbeitsmärkte im jeweiligen Monatsbericht der EZB

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.